Joe Biden ist entzaubert, und das in Rekordzeit. Donald Trump ist im Aufwind, ohne etwas dafür zu tun – und nachdem man ihn schon lange abgeschrieben hatte. Das belegt vor allem eines: Wer X wählt, nur um Y loszuwerden, bekommt eben X, basta. Selbst wenn er nichts taugt.

Donald Trump ist Mr President, nach wie vor. Diesen Titel verliert man nicht nach seiner Amtszeit, ob man ordentlich abgetreten ist oder abgewählt wurde. Er bleibt einem lebenslang erhalten. Ansonsten ist Trump nichts mehr, jedenfalls offiziell. Er kann sich der Verbesserung seines Golf-Handicaps widmen.

Aber das dürfte ihm aktuell schwerfallen. Denn nach den Irrungen und Wirrungen seiner letzten Wochen im Amt und der Zeit direkt danach inklusive Sturm aufs Kapitol war er zwar vorübergehend zur Unperson geworden, und es schien klar, dass die Republikaner nun ohne ihn planen, Jetzt steht er wieder im Rampenlicht. Nicht durch eigenes Zutun, sondern weil den Wählerinnen und Wählern allmählich auffällt, dass sie einen Denkfehler gemacht haben: Beim Bestreben, das Alte loszuwerden, haben Sie das Neue nicht genau angeschaut.

Dieses «Neue» ist ziemlich angegraut. Bei allem Ehrfurcht vor dem Alter, und es gibt viele geistig fitte und bewegliche Leute jenseits der 80: Joe Biden wirkte schon im Wahlkampf reichlich desorientiert und gelegentlich wirr. Seine bisherige Politik räumt die Zweifel an seiner Leistungsfähigkeit nicht aus. Zwar tritt er nicht zielsicher in jedes Fettnäpfchen wie Trump, aber Handfestes lieferte Biden bisher nicht. Trump gab den USA immerhin ein Gesicht. Dieses gefiel nicht allen, vor allem dem Ausland nicht, was auch oft an der einseitigen Berichterstattung der hiesigen Medien lag. Aber wenigstens für einen Teil der Bevölkerung blieb Trump in seinen vier Jahren eine Identifikationsfigur, was Biden beim besten Willen nicht gelingt. Er wurde bisher nie mehr als der «Anti-Trump», und das ist einfach kein Programm. Beziehungsweise: Es wird erst zu einem, wenn sich politische Erfolge einstellen.

Diese Erfolge garnieren auf Bundesstaatenebene aber aktuell die Rep…