Abonnieren / Spenden

Ich habe für meine journalistische und literarische Arbeit noch nie staatliche Subventionen, Fördergelder und ähnliches beantragt – und werde das auch nie tun. Sie wollen meine Arbeit mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Neu gibt es diese drei Möglichkeiten für die direkte Überweisung:

Banküberweisung:
Stefan Millius, Hauptgasse 46, 9050 Appenzell
Appenzeller Kantonalbank, Bankgasse 2, 9050 Appenzell
IBAN: CH92 0076 3000 1036 4317 2

Twint:
An die Nummer 079 212 16 70

Paypal:
https://paypal.me/stefanmillius

In Euro:
Spendieren Sie mir eine Tasse Kaffee – oder auch eine Ladung, die etwas länger reicht für den Koffeinspiegel.


Zum Hintergrund:

Bis vor Kurzem gab es die Möglichkeit, meine Arbeit mit einem Abonnement (jährlich/monatlich/Gönner) zu unterstützen. Mein Bezahlanbieter Steady hat aber – wie ich erst jetzt erfahren habe – einen von mir sehr geschätzten Kollegen, den deutschen Journalisten Boris Reitschuster, ohne nachvollziehbaren Grund aus dem Bezahlsystem ausgeschlossen. Das kann und will ich nicht mittragen.

Ich werde entsprechend meine Zusammenarbeit mit Steady beenden. Denn die grassierende Cancel Culture soll nicht mit Eurem und meinem Geld belohnt werden.

Die Möglichkeit des Abos via Steady wurde daher deaktiviert. Ich bitte alle, die via Steady beigetreten sind, ihr Abonnement auf den nächstmöglichen Zeitpunkt zu beenden (das kann ich leider nicht für Euch übernehmen).

Die bestehenden Abos laufen natürlich weiter (und laufen dann entsprechend aus). Wer mich danach weiter unterstützen will, aber auch, wer neu einsteigen möchte, den bitte ich um einen direkten Beitrag in selbst gewählter Höhe. Der empfohlene Richtpreis für ein Jahresabo beträgt CHF 48, für ein Gönnerabo CHF 99. Ich überlasse das aber ganz Euch. Sprich: Aus dem Abo-Blog wird ein Gratisblog mit der Möglichkeit der freiwilligen Unterstützung.